Lego auf Rechnung bestellen

Startseite » Auf Rechnung bestellen » Lego auf Rechnung bestellen
Lego auf Rechnung bestellen

Kaum ein Name steht mehr für kindliche Freude und Kreativität. Seit 1932 schafft es der Spielzeugklassiker aus Dänemark den Zeitgeist spielerisch zu erfassen. Die mittlerweile mehr als 40 Themenwelten begeistern Jung und Alt gleichermaßen. Nicht zuletzt mit Lego Weltkarte, dem mit 11.695 Einzelteilen teilemäßig größten Set bisher.

Online Shops mit Lego auf Rechnung

Die beliebtesten Lego Themen

Ein Produkt von Lego wird immer auf Freude treffen. Die vielfältigen Themenwelten überzeugen durch Detailreichtum und unterschiedliche Anforderungen im Zusammenbau. Egal ob großer Lego Fan oder noch kleiner Baumeister: Für jeden ist etwas dabei. Dabei halten neben der monumentalen Architecture-Reihe oder Classic Edition auch zunehmend Themen aus aktuellen Filmen und Serien Einzug in die Auswahl. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die folgenden Themen:

Lego Dublo

Für die Kleinen, in einem Alter von 1,5 bis 6 Jahren bietet Lego Dublo die passenden Sets aus den Themen Bauernhof, Eisenbahn und Tierwelt.

Lego Technic

Für die Großen hält Lego Technic mehr als 30 Sets technisch detaillierter Fahrzeuge und Flugzeuge bereit.

Lego Ninjago

Für die Altersspanne 4 bis 13+ kann aus einer Vielzahl fernöstlicher Sets unterschiedlicher Größe gewählt werden.

Lego Star Wars

Ganz im Zeichen des Star Wars Universum bietet Lego über 40 Sets an. Besonderem Augenmerk gilt den seltenen Sets, wie dem Millennium Falcon oder Imperialem Sternenzerstörer.

Lego City

Dieser Themenbereich dreht sich ganz um das Leben in der Stadt und ist eher an die Jüngeren Lego Fans gerichtet.

Ist die Entscheidung für ein hochwertiges Produkt gefallen, stellt sich die Frage nach der besten Möglichkeit zur Bezahlung. Der Kauf auf Rechnung kann als eine attraktive Alternative zu anderen Zahlungsmethoden gesehen werden, wie beispielsweise PayPal, Lastschrifteinzug oder Kreditkarte.

Warum Lego auf Rechnung kaufen?

Ein Kauf auf Rechnung bzw. Rechnungskauf stellt eine gängige Zahlungsmöglichkeit im Onlinehandel dar. Hierbei zahlt der Kunde erst nach Erhalt der bestellten Ware innerhalb eines vorab vom Verkäufer definierten Zeitraums (Zahlungsziel) – in der Regel 14 Tage. Der Käufer kann somit zunächst die Ware prüfen und bei Gefallen anschließend den Kaufbetrag begleichen. Dies räumt Flexibilität ein, wenn etwa die endgültige Entscheidung erst nach Sichtung der Ware gefällt werden soll. So kann es sich als bequeme Option anbieten, tendenziell hochpreisige Sammlerstücke oder Lego Technic auf Rechnung zu zahlen.

Welche Voraussetzungen gibt es für den Rechnungskauf?

Aus Händlersicht ist die nachgelagerte Bezahlung gleichbedeutend mit der Einräumung eines Kredites an den Käufer. Im Sinne einer Risikominimierung werden dem Rechnungskauf daher üblicherweise mehrere Bedingungen vorangestellt. Im Folgenden beispielhaft, aber nicht abschließend:

Ausreichende Bonität: Für den Verkäufer muss im Vorfeld die Zahlungsfähigkeit des Kunden sichergestellt sein. Hierzu wird eine Bonitätsprüfung über spezialisierte Dienstleistungs-Unternehmen, z.B. Schufa oder Infoscore, durchgeführt.

Saldohöhe des Kundenkontos: Da offene Rechnungen ein potenzielles Risiko darstellen, räumen Händler ihren Kunden nur einen bestimmten Verfügungsrahmen (Kreditlimit) ein.
Übereinstimmung von Rechnungsadresse, Lieferadresse und Wohnort: Nur so lassen sich Betrugsfälle minimieren. Sendungen an z.B. Packstationen entfallen, zumindest meist mit dem ersten Kauf auf Rechnung.

Bestellwert unterhalb der Kontogrenze: Der Rechnungsbetrag kann nicht über dem vom Händler definierten Kreditrahmen für Rechnungskauf liegen.

Registrierung des Kunden: Der Kauf auf Rechnung kann vorbehaltlich einer Registrierung bzw. dem Anlegen eines Kundenkontos gestattet werden.

Volljährigkeit: Auch im Falle eines Zahlungsausfalls durch den Käufer strebt der Verkäufer Rechtssicherheit an. Dies bedingt die vollständige Geschäftsfähigkeit des Käufers bei Abschluss des Kaufes. Somit muss der Käufer das 18. Lebensjahr abgeschlossen haben.

Vorbehalt Erstbestellung: Je nach Online Shop kann auch die Bedingung gesetzt werden, dass bereits eine Bestellung erfolgreich abgewickelt wurde. In diesem Falle würde die Option auf Rechnungskauf nicht für Neukunden gelten.

In Zusammenspiel all dieser Bedingungen kann der Händler jedoch einen Zahlungsdienstleister mit der Abwicklung des Rechnungskauf beauftragen. Dieser ist zwischen Onlinehändler und Käufer geschaltet. Ein populäres Beispiel ist der schwedische Zahlungsdienstleister Klarna. Hinsichtlich der Frage, ob sich für einen Kauf auf Rechnung ohne Klarna entschieden werden soll, gilt es mehrere Punkte zu berücksichtigen. Der Zahlungsdienstleister zeichnet sich durch ein straffes Mahnwesen aus. Bei Zahlungsversäumnis finden unmittelbar höhere Mahngebühren Anwendung. Zudem wird nach zweimaliger Zahlungserinnerung ein Inkasso-Unternehmen eingeschaltet, was weitere Folgenkosten nach sich zieht. Sollte bei mehr als einen Kauf über Klarna abgewickelt werden, reduziert dies zudem das Rechnungslimit für den Käufer.

Fazit

Legoprodukte begeistern Jung und Alt gleichermaßen. Die hohe Vielfalt an Themen, unterschiedliche Detailtiefe und Anspruchslevel halten für Jeden etwas bereit. Der Kauf auf Rechnung stellt für den Kunden dabei eine sichere Zahlungsalternative dar, da zunächst weder Kreditkarten- noch Kontodaten übermittelt werden. Gleichzeitig kann das Produkt zunächst in Ruhe geprüft werden, bevor eine Zahlung fällig ist. Vor allem bei kostspieligeren Produkten und kurzfristigen Spontankäufen kann es sich alternativ anbieten. Die Nutzung dieses Angebots setzt jedoch mehrere Bedingungen voraus und dient der Absicherung des Händlers. So ist eine ausreichende Bonität unabdingbar. Aber auch die Saldohöhe des Kundenkontos, übereinstimmende Liefer- und Rechnungsdaten wie auch eine Registrierung liefern weitere Indikatoren für das Einräumen der Option auf Rechnungskauf. Ein Kauf über Klarna sollte mit Blick auf die zusätzlichen Rahmenbedingungen fallweise bewertet werden.